„Mein Wutöschingen“ – Die persönliche Gemeinde: Benutzeranmeldung:

Sie sind hier:   / Rathaus / Beachtenswertes / Neuigkeiten / Detailseite

Dienstag, 29. Dezember 2020

Informationen zu Corona-Impfungen

  • Kreisimpfzentrum für den Landkreis Waldshut:

Stadthalle Tiengen

Berliner Straße 2

79761 Waldshut-Tiengen

  • Voraussichtliche Betriebsaufnahme:15.01.2021
  • Öffnungszeiten: Montag –Sonntag von 07.00 bis 21.00 Uhr
  • Wer wird zuerst geimpft?

Es wird schrittweise geimpft. Zuerst werden Menschen geimpft, die das höchste Risiko haben. Priorisiert werden Menschen geimpft, die ein besonders hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf oder ein besonders hohes berufliches Risiko haben, sich oder schutzbedürftige Personen anzustecken.

Die Priorisierung erfolgt in drei Gruppen, untergliedert in „höchste Priorität“, „hohe Priorität“ und „erhöhte Priorität“.

Gruppe 1: Personengruppen mit höchster Priorität

  • Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben
  • Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind
  • Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen

Gruppe 2: Personengruppen mit hoher Priorität

  • Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben
  • Personen, bei denen ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS—CoV-2 besteht mit bestimmten Erkrankungen

Gruppe 3: Personen mit erhöhter Priorität

  • Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben
  • Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS—CoV-2 besteht mit bestimmten Erkrankungen

Die dargestellten Personengruppen sind nicht vollständig wiedergegeben.

Die vollständige Priorisierung kann unter folgender Internet-Adresse abgerufen werden:

www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-impfzentren/

  • Wo kann ich mich zur Impfung anmelden?

Eine Impfung im Impfzentrum erfolgt nur mit Termin. Bei der Terminvereinbarung telefonisch über eine zentrale Telefon-Nummer 116 117 bekommen Sie gleichzeitig die Termine für die Erst- und Zweitimpfung. Sie können den Termin auch online über die zentrale Anmeldeplattform https://www.impfterminservice.de/impftermine vereinbaren. (Voraussetzung hierfür ist eine eigene E-Mail-Adresse bzw. die Möglichkeit eine SMS zu empfangen).

  • Was muss ich zur Impfung mitbringen?

Impfpass, elektronische Gesundheitskarte und ein Ausweisdokument (z.B. Personalausweis). Bescheinigung vom Arzt oder Arbeitgeber bzw. ärztliche Bescheinigungen etwaiger Vorerkrankungen sind in der ersten Phase nicht notwendig.

Für Mitarbeitende von Pflege- und anderen Einrichtungen legen die Einrichtungen eine Bescheinigung vor. Menschen mit chronischen Erkrankungen erhalten ein ärztliches Zeugnis. Kontaktpersonen benötigen eine entsprechende Bestätigung der betreuten Person.

  • Wie oft muss ich geimpft werden?

Der Impfstoff wird in zwei Dosen innerhalb von 3 Wochen verimpft, um sicherzugehen, dass eine vollständige Immunität gegen das Virus erreicht wird. Bei der Terminvereinbarung bekommen Sie gleichzeitig die Termine für die Erst- und Zweitimpfung.

  • Wer bezahlt die Impfung?

Die Impfung ist unabhängig vom Versicherungsstatus kostenlos. De Kosten für den Impfstoff werden vom Bund übernommen.

Unter www.corona-schutzimpfung.de ist ein erweitertes Informationsangebot abrufbar, das bundeseinheitliche Informationen rund um die Schutzimpfung bereithält.