„Mein Wutöschingen“ – Die persönliche Gemeinde: Benutzeranmeldung:

  • Termine und Veranstaltungen selbst veröffentlichen
  • Ihre Firma/Ihren Verein eintragen und jederzeit bearbeiten
  • Karten online bestellen oder Amtsblatt abonnieren…

„Mein Wutöschingen“ bringt Verwaltung und Gemeindeleben mit Bürgern zusammen und bedeutet noch viel mehr: weitere Infos & Anmeldung

ERROR: Content Element type "login" has no rendering definition!

Sie sind hier:   / Rathaus / Beachtenswertes / Neuigkeiten / Detailseite

Donnerstag, 23. November 2017

Hecken, Sträucher und Bäume an Straßen und Gehwegen

In Gärten und Baumgrundstücken müssen regelmäßig Obstbäume, Sträucher und Hecken zurückgeschnitten werden.

Der richtige Zeitpunkt für Pflegearbeiten beginnt am 01. Oktober bis zum 01. März, das heißt, außerhalb der Vegetationsperiode.

Eigentümer oder Nutzungsberechtigte werden deshalb gebeten, die entlang des Gehweges oder der Straße stehenden Hecken, Sträucher und Bäume, deren Äste und Zweige in den Lichtraum hineinragen, im Interesse der Verkehrssicherheit und zur Vermeidung von Scha-densersatzansprüchen zurückzuschneiden. Um das entsprechende Lichtraumprofil frei zu halten, sind Bepflanzungen an Straßen bis zu 4,50 m Höhe über der Fahrbahn und 0,50 m hinter dem Fahrbahnrand (Auch über die Grundstücksgrenze hinaus) zurückzu-schneiden. An Fußwegen und Bürgersteigen ist der Be-wuchs bis 2,50 m Höhe zu entfernen. Auch für die Feldwege gilt natürlich, dass von den An-liegern die Hecken, Sträucher und Bäume zurückzu-schneiden sind und die notwendigen Lichträume freige-halten werden. Ein weiterer Augenmerk gilt der Straßenbeleuchtung. Oft wird die Ausleuchtung von Straßen und Wegen durch die Überwucherung der Bepflanzung stark beeinträchtigt. Die verminderte Ausleuchtung führt so im Winterhalbjahr zu unnötigen Gefahrenstellen insbesondere für Fußgän-ger. Wir bitten die Straßenanlieger, ihre Bepflanzungen ent-lang von öffentlichen Wegen, Straßen und im Bereich von Straßenleuchten zu überprüfen und entsprechend zurückzuschneiden, um auch unserem Winterdienst ein problemloses Durchkommen zu ermöglichen. Die Grünabfälle können beim Recyclinghof abgegeben werden.